Startseite
Termine
Kreise
Kirchenmusik
Einrichtungen
Menschen
Gebäude
Gemeindeblatt
Traugotts Kommentar
eGedächtnis
Links


[A] [A]

Bildsprache der Bibel in Glas festgehalten
Auferstehungskirche lädt zum Fest der Farben ein

Stefan Zimmermann, Hausmeister der Auferstehungskirche, vor einem der neuen Fenster im Chorraum.
Foto: Veit Hengst
Ein Fest der Farben findet am Sonnabend in der Auferstehungskirche Plauen statt. Die Gemeinde begrüßt damit die fünf neuen Fenster im Chorraum ihrer Kirche. Die alten Fenster aus dem Jahr 1902 wurden im Zweiten Weltkrieg fast vollständig zerstört. Glasgestalter Wolfgang Korn aus Dresden hat in moderner Bildsprache die Themen der zerstörten Fenster, Geburt und Taufe Jesu, Kreuzigung, Auferstehung und Aussendung des Heiligen Geistes, aufgenommen.

Die Farben wurden im Geiste des Jugendstils gewählt, vorherrschend sind Grün und Blau, komplementär zu den Ocker- und Brauntönen der Wände und des Gestühls. Wolfgang Korn hat dabei eine Klebetechnik angewandt. Die Einzelscheiben sind nicht in Bleiruten gefasst, sondern auf eine Trägerscheibe aufgeklebt worden. Dadurch entsteht ein starker malerischer Eindruck. Die Schnittkanten der Einzelscheiben erzielen bei wechselndem Tageslicht immer wieder unterschiedliche Wirkungen.

Durch den Verkauf von Stifterbriefen, Kalendern mit historischen Fotos und durch viele Einzelspenden hat die Gemeinde einen großen Teil des benötigten Geldes, rund 40 000 Euro, selbst aufgebracht. Spenden gingen auch von der Partnergemeinde in Los Alamos, New Mexiko, ein. Zuletzt half noch die Dussmann-Stiftung mit reichlich 20 000 Euro. (SZ)

Das Fest beginnt am 24. Mai, 17 Uhr. Umrahmung: Landeskirchenmusikdirektor Gerald Stier (Orgel) und Raffael Rucker (Flöte). Gedanken zur Bildsprache von Kirchenfenstern von Roland Degen.

[Artikel in der Sächsischen Zeitung am 23.Mai 2003]


Startseite  |  Termine  |  Kreise  |  Kirchenmusik  |  Einrichtungen  |  Leute  |  Gebäude & Geschichte  |  Rückblicke  |  eGedächtnis  |  Links  |
  Kontakt  |  Disclaimer  |  Impressum  |